Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Buntes Roydorf" war ein voller Erfolg

Auch Charlotte Thies hatte sichtlich Spaß auf dem Dorffest (Foto: Thies)
ce. Roydorf. Etwa 700 begeisterte Gäste kamen jetzt zum ersten Aktionstag "Buntes Roydorf", bei dem sich zahlreiche Vereine aus dem Winsener Ortsteil vorstellten. Gestartet wurde mit einem Gottesdienst, den die "Wohnzimmerrunde" der Kirchengemeinde St. Jakobus getreu dem Veranstaltungsmotto bunt gestaltete.
Danach spielten die Blasmusiker der Feuerwehr Roydorf zu ihrem 30-jährigen Jubiläum. Unterstützt wurden sie vom Winsener Stadtorchester. Die Landfrauen boten Torten und Kuchen an, die viele Roydorferinnen gebacken hatten. Sparclub und Sterbekasse stellten sich vor, der MTV Luhdorf/Roydorf war mit Handball und Kanu vertreten und die  Schützenkameradschaft Luhdorf/Roydorf mit ihren Lichtpunktgewehren. Das DRK lud zur Besichtigung zweier Fahrzeuge und zum Ausprobieren eines Defibrillators ein. Die Feuerwehr Roydorf zeigte ihre Einsatzwagen, Gerätschaften und ihr Gerätehaus, das zugleich Zentrum des gesamten Geschehens war. Auch die Nachwuchs-Brandschützer stellten ihr Können unter Beweis. Als besonderes Highlight durfte die Besucher unter fachkundiger Aufsicht einen Brand mit einem Feuerlöscher bekämpfen.
Der Hüpfwurm des Winsener Jugendzentrums "Egon's" war bei den Kindern besonders beliebt. Manche Jungen und Mädchen wurden zur Preisvergabe von ihren Eltern direkt vom Wurm "gepflückt", damit sie sich ihren bei einer Verlosung gewonnenen Preis noch rechtzeitig abholen konnten. Das Quiz für Erwachsene war so schwierig, dass kein Teilnehmer alle Fragen richtig beantwortet hatte. Ein besonderer Dank der Veranstalter geht an die zahlreichen Sponsoren, die Preise für kleine und große Gäste gestiftet hatten.
"Eine gelungene 'Weltpremiere'! Dieser Aktionstag wird bestimmt wiederholt“, kündigte Roydorfs Ortsvorsteherin Beate Westphal schließlich an.