Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buntes Tulpenmeer in den Luhegärten

Ein buntes Blütenmeer präsentierte sich, trotz der sehr warmen Temperaturen, am vergangenen Wochenende den Besuchern der 8. Tulpenschau in den Winsener Luhegärten
Zum bereits 8. Mal veranstaltete jetzt der Winsener Förderverein Gartenschau in den Luhegärten sein beliebtes Blumenspektakel beim Tulpenfest.
Tausende Besucher bestaunten bei sommerlichen Temperaturen das prachtvolle Blütenmeer entlang der Hansestraße, das aber mit der frühen und starken Wärme so seine Probleme hatte. "Das Wachstum der Tulpen hat in diesem Jahr enorm zeitig begonnen, so dass ein paar Tulpen leider bereits verblüht und verbrannt sind", so Günther Homann vom Vorstand des Vereins.
Der Stimmung tat das keinen Abbruch: Die Winsener genossen das warme Wetter und ein abwechslungsreiches Festprogramm.
Und das hatte es in sich: Die Square-Tanz Einlagen der "Stormy Dyke Dancer", das umfangreiche kulinarische Angebot, von Crepes, Kuchen, Champignon-Pfanne bis hin zu Räucherfisch und ein spannendes Kinderprogramm begeisterten große wie kleine Besucher gleichermaßen.
Der Eintritt zum großen Spektakel ist traditionell frei, auch wenn das den Verein jedes Jahr vor eine große Aufgabe stellt. "Die komplette Organisation des Festes kostet rund 7.500 Euro. Dieses Geld wird ausschließlich durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und vor allem durch die ehrenamtliche Arbeit von rund 30 Helfern aufgebracht. Daher zählt für uns jede noch so kleine Spende", so Martin Röper, erster Vorsitzender des Fördervereins.