Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Chaos in der Königstraße

"Rechts vor links" in Kombi mit "Vorfahrt gewähren": Der Wahnsinn hat in Winsen den Namen "Verkehrsplanung"
thl. Winsen. "So plant Winsen Verkehr(t)" titelte das WOCHENBLATT kürzlich und berichtete über unsinnige Verkehrsschilder und -regeln, die wirklich nur in der Luhestadt zu finden sein dürften.
Und der Wahnsinn geht offenbar weiter. So schreibt WOCHENBLATT-Leser Heinz Niedermeier: "Wir wohnen in der Königstraße, allerdings in einem kleinen Weg, der davon abgeht, aber eben zur Straße gehört. Aufgrund der Tatsache, dass weder Polizei noch Stadt sich sicher waren, wer hier Vorfahrt hat, wurde ein 'Vorfahrt gewähren' aufgestellt. Dadurch gelten in der Königstraße jetzt vor (Anm. der Red.: rechts vor links) und hinter der Bahn unterschiedliche Vorfahrtsregeln. Das ist doch unlogisch."
Einen "irrsinnigen Schilderwald" bemängelt auch WOCHENBLATT-Leser Peter Tschirner: "An der Einmündung Winser Ilmer/Königstraße steht ein 'rechts vor links'-Schild in Kombination mit 'Vorfahrt gewähren'. Darüber hinaus zieren den rund 300 Meter langen Winser Ilmer schmucke 50 km/h-Schilder. Da muss man schon ordentlich aufs Gas treten, um die Geschwindigkeit zu erreichen."
Diese Schilder stehen übrigens auch nochmal in dem Teilstück der Straße, die eigentlich für den Autoverkehr gesperrt ist.