Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Deichschauen im Raum Winsen und in der Elbmarsch

ce. Elbmarsch. Die Herbstdeichschauen im Gebiet des Artlenburger Deichverbandes (ADV) haben jetzt begonnen. Erste Station der Schaukommission unter der Leitung des Landkreises Lüneburg der Abschnitt zwischen Walmsburg und der Grenze zum Landkreis Harburg bei Avendorf. Am Mittwoch, 26. Oktober, startet die Kommission um 9 Uhr am Rückstaudeich in Laßrönne, um die Schutzdeiche an Ilmenau- und Neetzekanal zwischen Laßrönne und St. Dionys unter die Lupe genommen. Den Abschluss bildet die Deichschau unter der "Regie" des Kreises Harburg im Tidebereich zwischen Hoopte und Avendorf, die am Dienstag, 1. November, ab 8 Uhr stattfindet. Dort begutachtet die Kommission das ausgebesserte Deckwerk an den Deichen. "Thema wird aber auch die Deicherhöhung um 40 Zentimeter auf einer Länge von einem Kilometer zwischen Schwinde und der Stover Rennbahn im kommenden Jahr sein", kündigt ADV-Geschäftsführer Norbert Thiemann an. Er sei aber schon jetzt überzeugt, dass eine weitere Erhöhung folgen wird. "Und zwar dann, wenn die Experten den neuen Bemessungswasserstand für den Tidebereich der Elbe als Folge von Sturmfluten an der Nordsee dem Deichverband vorgelegt haben."