Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dem Ziel ein Stück näher

Freuten sich über die Unterstützung (v. li.): Janna Koch und Merle Leiendecker (Projektgruppe Schulhof), Silva Seeler, Enrico Martens (Projektgruppe), Imke Schöllkopf und Schulleiter Matthias Aschern (Foto: IGS Roydorf)
thl. Roydorf. Die Integrierte Gesamtschule (IGS) in Winsen-Roydorf ist ihrem Ziel, einen lebendigen Schulhof zu schaffen, ein gutes Stück näher gekommen. Nicht zuletzt Dank der Spethmann-Stiftung.
Im Rahmen eines großen Sponsorenlaufs, an dem alle Schüler teilnahmen, hat die Stiftung einen Scheck über 5.000 Euro überreicht. Silva Seeler und Vorstand Imke Schöllkopf überbrachten gemeinsam die gute Nachricht, während die Läufer ihre Runden drehten.
Nach einer Besichtigung des Schulhofs waren die Gäste überzeugt: Die Schulhofgestaltung gehört bisher nicht zu den starken Seiten der Schule. Überwiegend versiegelte Flächen bieten kaum Anreize für Bewegung, Spiel und Ruhe.
Deshalb hat die Gesamtkonferenz im Dezember 2014 eine Projektgruppe aus Lehrern, Schülern und Eltern beauftragt, ein Konzept für eine neue Gestaltung der Freiflächen zu erstellen. Inzwischen sind erste Konturen erkennbar. Zu den Ideen gehören ein Outdoor-Klassenzimmer, eine Graffitiwand, eine Nestschaukel und ein Menschenkicker. Der Landkreis Harburg wird als Kostenträger für die Umsetzung jedoch kaum zur Verfügung stehen: Auf der Prioritätenliste kommt die Gestaltung der Schulhöfe nach den Gebäuden und Sportstätten erst auf dem dritten Rang.
Umso wertvoller ist die Spende der Spethmann-Stiftung. Aber auch das (noch nicht feststehende) Endergebnis des Sponsorenlaufs, für den sich die Schüler eigene Sponsoren gesucht hatten, die für jede gelaufene 400m-Runde einen selbst gewählten Spendenbetrag bezahlen. Die Schule hofft jetzt, im Frühjahr das erste Teilprojekt umsetzen zu können.