Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Den Heide-Himalaya erklommen": TV-Journalistin Kirsten Ranf schrieb unterhaltsamen Reiseführer über die Region

"Einfach mal die Seele Baumeln lassen": Kirsten Ranf (hier vor einem Bild der Salzhäuser Malerin Alexandra Eicks) gibt in ihrem Reiseführer tolle Ausflugstipps zum Entspannen und Genießen
ce. Egestorf. "Ich habe den Wilseder Berg mit dem Fahrrad erklommen. Mit seiner Höhe von 169 Metern kam er mir vor wie der Himalaya der Lüneburger Heide. Wer die Tour auf sicht nimmt, wird mit einem fantastischen Natur-Panorama belohnt." Das sagt Kirsten Ranf (48), freie Journalistin und TV-Autorin aus Egestorf (Landkreis Harburg). Ihre Tour zum "Heide-Himalaya" und 76 weitere Ausflugstipps hat sie jetzt im Reiseführer "Lüneburg und die Heide - Von Backsteinbauten und lila Landschaft" (Gmeiner-Verlag, ISBN 978-3-8392-1987-4) zusammengefasst.
Auf 192 Seiten mit zahlreichen stimmungsvollen Farbfotos nimmt Kirsten Ranf den Leser mit "an meine Lieblingsplätze, an die Orte, mit denen ich vor Freunden mit meiner Heimat angebe". Die ebenso informative wie unterhaltsame Reise führt von Lüneburg inklusive Klosterbesuch und "Rote-Rosen-Stadtführung" durch den Landkreis Harburg mit Stippvisiten beispielsweise im Egestorfer Barfußpark, Wildpark Lüneburger Heide, Winsener Schloss, der Kunststätte Bossard und dem Freilichtmuseum am Kiekeberg bis ins Alte Land und nach Stade, wo eine Gondeltour für "italienische Momente" sorgt.
"Neben den schönen Zielen war es mir wichtig, interessante Menschen vorzustellen. Der Leser soll auf den Geschmack kommen, sich auch auf den Weg zu machen und 'Land und Leute' zu erleben", sagt Kirsten Ranf. Regionale Originale traf sie beispielsweise in der Eyendorfer Metallkunst-Werkstatt von Ulf Petersen oder in Gestalt des Stromkasten-(Be)Malers Heino Jacobsen aus Hanstedt. "Appetit" auf eine Reise zu den Schauplätzen des Reiseführers machen schließlich auch die geschmackvoll beschriebenen Gasthöfe und Ausflugslokale.
Derweil arbeitet Kirsten Ranf unter anderem schon an neuen TV-Beiträgen für die NDR-Reihe "Nordtour". Ein neues Schreibprojekt plant sie ebenfalls: "Ich möchte gerne einen lustigen, aus dem Leben gegriffenen Frauenroman schreiben."
- Das WOCHENBLATT verlost mit freundlicher Unterstützung des Gmeiner-Verlages zehn Exemplare des Reiseführers von Kirsten Ranf. Wer ein Gratis-Exemplar haben möchte, schickt bis 25. September eine E-Mail mit dem Stichwort "Reiseführer" an gewinnspiel@kreiszeitung.net. Bitte Postadresse nicht vergessen!