Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der Abriss hat begonnen - Das ehemalige Kaisers Kaffee-Gebäude weicht einem Neubau

Das alte Gebäude wird von der Rückseite aus weggerissen (Foto: thl)
thl. Winsen. In der Marktstraße dröhnt derzeit der Abrissbagger. Stück für Stück verschwindet das Gebäude, in dem zunächst 30 Jahre lang Kaisers Kaffee und später Bon-Prix beheimatet waren. "Das 1969 errichtete Gebäude hatte keine zeitgemäßen Gewerbeflächen mehr. Es gab keine Nachfragen dafür. Denn mit 680 Quadratmetern war die Fläche für einen Lebensmittler zu klein und für Modegeschäfte zu groß. Außerdem hätte das Haus aufwändig saniert werden müssen", sagt Bauherr Björn Bardowicks. Deswegen habe man sich für einen Abriss mit Neubau entschieden.
Ab Mai entstehen dort ein Ladengeschäft im Erdgeschoss, das bereits vermietet ist, sowie in den oberen Geschossen 15 Mietwohnungen. Entworfen wurde das Haus vom Architektenbüro Artrium Salvers. Die Front fügt sich nahtlos in das Bild der Altstadt ein und ist mit der Stadt abgestimmt. Die Bauzeit wird etwa ein Jahr betragen.