Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Entwicklung mitgestalten - Stadt Winsen lädt zur Bürgerwerkstatt und zum Bürgerdialog ein

Wann? 21.03.2015 10:00 Uhr bis 21.03.2015 14:00 Uhr

Wo? Jahnplatz, Wedemarsch 15, 21423 Winsen (Luhe) DE
Das Logo des Projektes (Foto: Stadt Winsen)
Winsen (Luhe): Jahnplatz | thl. Winsen. Die Zukunftspläne für die Stadtentwicklung werden konkreter. Ab sofort sollen auch die mitreden und mitgestalten. Wer Ideen oder konkrete Vorschläge hat, ist herzlich eingeladen, am Samstag, 21. März, von 10 bis ca. 14 Uhr bei der Bürgerwerkstatt im TSV-Heim auf dem Jahnplatz mitzumachen.
An diesem Projekttag werden zunächst die Ergebnisse der bisherigen Bestandsaufnahme sowie die vorläufigen Handlungsschwerpunkte präsentiert. Im zweiten Teil arbeiten die Teilnehmer in Kleingruppen und können ihre Vorstellungen für die Zukunft der Stadt zu Papier bringen. Soll der Schwerpunkt der zukünftigen Stadtsanierung auf dem historischen Stadtbild und der Erlebbarkeit der Wasserlage von Winsen liegen oder eher die Wohnqualität und die barrierearme Innenstadt betreffen?
„Wir möchten von den Winsenern erfahren, was in dieser Stadt passieren muss, damit sie auch in Zukunft attraktiv ist“, erklärt Bürgermeister André Wiese (CDU) und hofft auf rege Beteiligung. „Hier sind die Anregungen der Menschen gefragt, die sich für das
Wohl der Stadt engagieren oder Interesse an ihrer Entwicklung haben. Ich weiß, dass es davon sehr viele gibt.“
Wer mitmachen möchte, wird gebeten, sich für die Bürgerwerkstatt unter: winsen2030@stadtwinsen.de oder Tel. 04171 - 657177 oder 657213 anzumelden. Die Teilnahme ist kostenlos, für Verpflegung ist gesorgt.
Es gibt noch weitere Möglichkeiten, sich in den Prozess einzubringen. „Alle, die an der Bürgerwerkstatt nicht teilnehmen können, sind eingeladen, mit uns am Tag darauf, dem verkaufsoffenen Sonntag, 22. März, ins Gespräch zu kommen“, sagt Ulrike Tschirner, Ansprechpartnerin bei der Stadt für die Bürgerbeteiligung. „Direkt vor dem Rathaus findet ein Bürgerdialog statt und bietet eine Plattform für Gespräche, Ideen und Anregungen. Dort können Sie mit unseren 'ISEK-Talern' Ihr Votum für einzelne Handlungsfelder abgeben oder
auch selber kreativ werden und Ihre Stadt neu gestalten.“
Weitere Ideen können auch im Forum unter www.winsen2030.de vorgebracht werden. „Wir werden alles aufnehmen und in den
weiteren Prozess miteinbeziehen“, verspricht Tschirner.