Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Fördergelder sollen fließen

Das Steller Freibad ist im Sommer ein beliebter Treffpunkt (Foto: archiv)

Gemeinde Stelle bekommt 14.000 Euro Zuschuss für die Freibad-Sanierung

thl. Stelle. Große Freude bei der Gemeinde Stelle: Anfang der Saison 2017 hatte sie im Freibad neue Umwälzpumpen eingebaut (das WOCHENBLATT berichtete). Jetzt bekam sie einen Förderbetrag in Höhe von 14.161 Euro von der Projektträgerin Jülich GmbH, die für das Bundesumweltministerium tätig ist.
"Das Geld soll im Haushaltsjahr 2018 fließen", sagt Bürgermeister Robert Isernhagen. "Die energetische Sanierung der Badewasserpumpen im Freibad wurde mit Mitteln der nationalen Klimaschutzinitiative gefördert." Insgesamt hat die Gemeinde Stelle in die Modenisierung der Anlagen rund 112.000 Euro investiert. Dafür wurden Hocheffizienzpumpen mit einer Steuerung eingebaut, die für eine deutliche Energieeinsparung sorgen.