Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Die Heinersens" waren beste Mannschaft beim Pattenser Bergrennen

Bei der Siegerehrung: Einige der erfolgreichen Teilnehmer mit Vertretern des Schützenvereins-Vorstandes (Foto: Schützenverein Pattensen)
ce. Pattensen. Auf Punktejagd waren kürzlich wieder zahlreiche Teilnehmer beim Pattenser Bergrennen, das der Schützenverein Pattensen und Umgegend zum dritten Mal veranstaltete. Die etwa 7,3 Kilometer lange Wettkampfstrecke führte durch die "Pattenser Berge" - nämlich Bodderbarg, Rehmenberg, Heuberg, zurück aufwärts die Pattenser Hauptstraße und den Hirtenbrink bergan. Auf der Route galt es, an sechs lustigen Spielstationen Geschick und Treffsicherheit unter Beweis zu stellen. Jeweils die Erst- bis Fünftplatzierten erhielten einen Preis. Beste Mannschaft wurden "Die Heinersens", gefolgt von "Die ruhigen Radler", "Ping-Pong Scharmbeck", "Die Indianer-Hunde" und "Feuerwehr Pattensen I". Beste Einzelteilnehmerin war Kirsten Frahm, die Felix Jeschke, Dieter Bockelmann, Heinrich Wörmer und Christopher Dreyer hinter sich ließ.
Beim gleichzeitig ausgetragenen Preisschießen holten Stefanie Zentarra, Carola Bockelmann, Andre Hennig, Sonja Hennig und Gerhard Tödter den 1. bis 5. Platz. Schützenvereinsvorsitzender Heinrich Wörmer und Festausschuss-Chef Reiner Rau gratulieren allen erfolgreichen Startern.
Der Verein bedankte sich bei Reiner Rau und seinem Helferteam sowie bei der Damenabteilung für die gelungene Durchführung der Veranstaltung und die schmackhafte Verpflegung der Teilnehmer.
Das vierte Pattenser Bergrennen wird im September 2018 stattfinden.