Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Drei-Millionen-Marke unterschritten

Leichte Schieflage: Die Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt war schwächer als in den Vorjahren (Foto: Foto: Rainer Sturm/pixelio)
ce. Landkreis. Erstmals seit fünf Monaten waren im Mai wieder weniger als drei Millionen Menschen in Deutschland arbeitslos. Laut der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg hatten 2,937 Männer und Frauen keinen Job. Das waren 83.000 weniger als im April, aber 82.000 mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote ging um 0,3 auf 6,8 Prozent zurück. Vor einem Jahre hatte sie bei 6,7 Prozent gelegen. BA-Vorstandschef Frank-Jürgen Weise räumte ein, dass die Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt schwächer ausgefallen sei als in der Vergangenheit.
Bei der Winsener Zweigstelle der Arbeitsagentur Lüneburg-Uelzen waren Ende Mai 2.336 Personen arbeitslos gemeldet (April: 2.357; Mai 2012: 2.253). Die Quote ging zurück von 5,3 auf 5,1 Prozent, während die Zahl der nicht besetzten Stellen von 81 auf 113 anstieg. Im Einzugsgebiet der Buchholzer Agentur wurden 3.906 Erwerbslose registriert, im April waren es noch 3.973 gewesen. Rückgänge gab es bei der Quote (von 4,8 auf 4,6 Prozent) und bei den freien Jobs (von 246 auf 175).