Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Drittes Gleis wird eingeweiht

Zwischen Stelle und Ashausen wurde sogar ein viertes Gleis verlegt
thl. Stelle. Großer Bahnhof am Steller Bahnhof: Am Donnerstag, 10. Juli, um 10.30 Uhr eröffnen Enak Ferlemann, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium, und Dr. Volker Kefer, Vorstand der DB Netz AG, feierlich den neuen dreigleisigen Streckenabschnitt zwischen Stelle und Lüneburg.
Seit Dezember 2009 wurden in dem rund 27 Kilometer langen Abschnitt ein drittes sowie zwischen Stelle und Ashausen zusätzlich ein viertes Gleis gebaut. Dabei wurden gut 50 Kilometer Oberleitungen verlegt, 720 Oberleitungsmasten, 52 Brücken und Durchlässe sowie mehrere Bahnsteige neu- und umgebaut. Hinzu kommen etwa 17 Kilometer Schallschutzwände. Etwa 280 Millionen Euro haben Bund und Bahn in den Ausbau investiert.