Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

DRK-Landesverband spendet Erste-Hilfe-Rucksack für Winsener Schule

Freuen sich über den Erste-Hilfe-Rucksack: Jugendrotkreuz-Leiterin Susanne Brüggemann (li.) und die "Junior-Helfer" der Alten Stadtschule (Foto: Carolin Salfner/DRK)
ce. Winsen. Große Freude bei den Schulsanitätern der Alten Stadtschule in Winsen: Die jetzt neu ausgebildeten Helfer bekamen vom DRK-Landesverband Niedersachsen einen professionellen Erste-Hilfe-Rucksack inklusive Verbandsmaterial und Tröster-Teddy gesponsert. So können die Kinder künftig noch fachgerechtere Hilfe bei Verletzungen in den Pausen leisten. Die Schüler freuten sich sehr über das Geschenk und die Anerkennung ihrer Arbeit.
Seit über 15 Jahren gibt es an der Alten Stadtschule in Winsen den Schulsanitätsdienst, der neuerdings an Grundschulen "Junior-Helfer“ genannt wird. Unter der Regie der ehrenamtlichen Jugendrotkreuz-Leiterin Susanne Brüggemann werden Dritt- und Viertklässler in Erster Hilfe unter dem Motto "Kinder helfen Kindern“ und in Streitschlichtung ausgebildet. Pro Pause sind an fünf Tagen in der Woche jeweils vier Kinder auf dem Schulhof im Einsatz. Sie trösten, wenn sich eine Mitschülerin oder ein Mitschüler verletzt hat, versorgen kleinere Wunden und Prellungen, schlichten Streitigkeiten und sprechen Mut und Trost zu, wenn ein Kind mit einer schwerwiegenderen Verletzung auf die Abholung der Eltern oder den Transport ins Krankenhaus warten muss.
Für die etwa 350 Schüler der Alten Stadtschule stehen derzeit insgesamt 40 "Junior-Helfer" zur Verfügung.