Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

DRK-Modenschau brachte 1.500 Euro für Initiative "Hand in Hand"

Bei der Scheckübergabe (v. li.): Bettina Wichmann, Frank Rehmers und Veronika Scheele (Foto: Foto: oh)
ce. Winsen. Über eine Spende in Höhe von 1.500 Euro vom DRK freute sich jetzt die kreisweit aktive Initiative "Hand in Hand - Schenkt Kindern eine Freude". Das Geld war der Erlös der Benefiz-Modenschau, die die "Fundus"-Kaufhäuser des Roten Kreuzes mit dem WOCHENBLATT als Medienpartner in Winsen veranstaltet hatten (das WOCHENBLATT berichtete). Frank Rehmers, Geschäftsführer der Kaufhäuser in Winsen und Tostedt, und Mitarbeiterin Veronika Scheele übergaben den Scheck an Bettina Wichmann, Geschäftsführerin des Kreisverbandes des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes und Vorsitzende der "Hand in Hand"-Gemeinschaft. In ihr engagieren sich neben dem Paritätischen und dem DRK die Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Diakonisches Werk, Sparkasse Harburg-Buxtehude, die Volksbank Lüneburger Heide eG und verschiedene Medien.
"Ich bedanke mich bei allen, die zu der tollen Summe beigetragen haben. Mein Dank gilt insbesondere den Aktiven auf und hinter den Modenschau-Bühne", sagte Bettina Wichmann. Sie betonte, dass die Konten für "Hand in Hand" ganzjährig geöffnet seien, und hofft, dass die Spendenbereitschaft weiter anhält, damit bedürftige Kinder zu Weihnachten wieder mit Überraschungen beschenkt werden können.
Die "heiße Phase" der Spendensammlung beginnt traditionsgemäß im November. Aus diesem Anlass finden erstmals mehrere Konzerte unter der Leitung der Gruppe "Die 6" statt, in der sich sechs Winsener Geschäftsleute als Veranstalter von Musik-Events zusammengeschlossen haben. Den Auftakt bildet am 2. November handgemachter Sound von "Blues Package" im Marstall.