Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ehrenplatz für den Wild-Apfel

Beim Pflanzen des "Baumes des Jahres" (v. li.): Bürgermeister André Wiese und Baumspender Bruno Franz (Foto: Foto: oh)
ce. Winsen. Einen Wild-Apfel als "Baum des Jahres 2013" pflanzten jetzt Winsens Bürgermeister André Wiese und der Winsener Gärtnermeister Bruno Franz, der den Baum spendete, in den Luhegärten. Das neue Grün steht an einem Ehrenplatz, handelt es sich doch um eine echte Rarität: Im Gegensatz zu vielen anderen Wild-Obstbaumarten ist die Apfel-Spezies eher selten anzutreffen.
"Gemeinsam wollen wir die Schönheit, den Wert und die positiven Wirkungen von Bäumen sowie die vielfältigen Funktionen der Baumarten ins Bewusstsein der Öffentlichkeit bringen", hob André Wiese die Bedeutung der Aktion hervor. "Es ist schön, dass eine örtliche Gärtnerei dieses Anliegen mit uns seit vielen Jahren fördert", bedankte er sich bei Bruno Franz.
Die Aktion "Baum des Jahres" wurde 1989 ins Leben gerufen.