Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Einblicke in Rettung aus Seenot

Gruppenbild am Ziel: die Reisemobilisten aus Winsen und Umgebung in Maasholm vor dem Seenot-Rettungskreuzer "Nis Randers" (Foto: Foto: oh)
ce. Winsen. Eine Frühsommer-Tour nach Maasholm an der Schleimündung unternahmen kürzlich zehn unternehmungslustige Paare vom "Reisemobil-Stammtisch Luhe" aus Winsen. Dabei besichtigten sie auch den Seenot-Rettungskreuzer "Nis Randers", der für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) im Einsatz ist. An Bord wurden die Besucher aus erster Hand über den engagierten Arbeitsalltag auf See und im Hafen informiert. Zudem erlebten sie, wie "Onkel Willi", das Tochterboot von "Nis Randers", zu Wasser gelassen wurde.
Peter Geiser, Organisator des Treffens der Reisemobilisten aus dem Raum Winsen, bedankte sich bei den Gastgebern mit einer Geldspende und einer Flasche "Spezial-Heidelikör". - Das nächste Treffen der Luhe-Mobilisten mit anderen Gleichgesinnten findet vom 28. bis 30. Juni in Holzminden statt. Infos bei Peter Geiser unter Tel. 04135 - 808415.