Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Eine spannende Erfahrung": Schüler aus der Region absolvierten Chefpraktikum in Unternehmen

Bei der Abschlussveranstaltung auf dem Gelände der Winsener Firma Feldbinder: die am Chefpraktikum teilnehmenden Schüler mit Betreuern und Projektleiter Michael Tietz (hi. Mitte)
ce. Winsen. In insgesamt 23 Unternehmen im Landkreis Harburg konnten jetzt Schüler der Berufsbildenden Schulen Winsen und Buchholz sowie der IGS Buchholz im Rahmen eines Chefpraktikums hineinschuppern. Die Abschlussveranstaltung fand am Mittwoch bei der Winsener Firma Feldbinder statt, einem der größten europäischen Hersteller von Spezialfahrzeugen der Nutzfahrzeugindustrie.
"Die Mädchen und Jungen aus den elften bis 13. Schuljahrgängen haben sich allesamt freiwillig für das Praktikum beworben. Wir wollten ihnen nahebringen, was es bedeutet, in einem mittelständischen Betrieb tätig zu sein. Immerhin stellt der Mittelstand bundesweit 80 Prozent aller Ausbildungsplätze", erklärte Projektleiter Michael Tietz, Geschäftsführer der Buchholzer terra Holding GmbH. Die Teilnehmer wurden ausführlich über die teilnehmenden Firmen informiert und bekamen hautnahe Einblicke in den Arbeitsalltag der Führungskräfte.
"Es war eine spannende Erfahrung, die Berufswelt aus der Perspektive der Chefs kennen zu lernen, und ich war positiv überrascht, wie nett ich aufgenommen wurde", sagte Schülerin Catharina (17) von der BBS Buchholz. Sie begleitete Michael Cordes, Geschäftsführer der Buchholzer terra Handels- und Speditionsgesellschaft GmbH, deren Eigentümerin die terra Holding ist. Catharina war beeindruckt davon, dass Cordes "auch in Stresssituationen immer entspannt geblieben" sei. Nach ihrem 2019 anstehenden Schulabschluss möchte Catharina bei der Polizei arbeiten: "Die Arbeit dort sieht jeden Tag anders aus, und man lernt immer neue Menschen kennen. Das reizt mich an dem Beruf."