Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Eine Stärkung für Standort": Richtfest für neue Tischlerei der Lebenshilfe in Winsen

Großer Bahnhof: Zahlreiche Gäste nahmen am Richtfest für die neue Lebenshilfe-Tischlerei teil
ce. Winsen. Für die neue Tischlerei der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg wurde jetzt am Borsteler Grund in Winsen Richtfest gefeiert. Dazu begrüßte Geschäftsführer Ernst-Albrecht von Moreau Vertreter der beteiligten Planungs-, Architekten- und Handwerksunternehmen sowie Kommunalpolitiker.
Auf dem gut 5.300 Quadratmeter großen Areal entsteht ein eingeschossiger Neubau mit einem Grundfläche von etwa 1.600 Quadratmetern. Insgesamt 36 Menschen mit Behinderung werden in der Tischlerei nach ihrer für Mitte/Ende Oktober geplanten Fertigstellung eine Beschäftigung finden. Drei bis vier Lebenshilfe-Mitarbeiter übernehmen die Betreuung.
"Dieses Projekt ist eine gute Stärkung für den Standort der Lebenshilfe im Osten des Landkreises Harburg", hob Winsens Bürgermeister André Wiese hervor.
Bislang war die Tischlerei in Lüneburg untergebracht. Durch die Raumnot dort wurde der Umzug nach Winsen nötig. Die freiwerdenden Räume in Lüneburg sollen von der Gartenabteilung der Lebenshilfe neu besetzt werden. Die Kosten für die Neu- bzw. Umbaumaßnahmen in Winsen und Lüneburg wurden mit insgesamt rund 2,8 Millionen Euro beziffert.