Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Eine unglaubliche Karriere"

Verabschiedung nach 25 Jahren: Margrit Nielsen und Gerd Hollenbeck werden aus ihren langjährigen Ämtern entlassen
bs. Winsen. Mit großem Platzkonzert und Marsch durch die Innenstadt begann am vergangenen Freitag das 150-igste Schützenfest des Schützenkorps Winsen.
Ein besonderer Anlass, der offenbar auch einen besonderen König "heraufbeschworen" hatte: Nach nur 15 Monaten Mitgliedschaft sicherte sich Ralf Steinke in diesem Jahr bereits die Königskette. "Das ist wirklich eine unglaubliche Karriere, die Ralf da hinlegt. Ich habe dafür etwas länger gebraucht", lacht der scheidende Schützenkönig Felix Oppermann, der mit dem neuen König nun die Ämter tauscht. "Ich war Adjutant von Felix, da wird er jetzt natürlich auch meiner", lacht Ralf Steinke, der außer dem Königsorden noch keinen weiteren an seiner Uniform trägt.
Damenkönigin wurde Gabriele Hartzmann, die sich Margrit Nielsen als Adjutantin an ihre Seite wünschte. Schülerkönigin wurde Kira-Marie Peters (14), Jugendkönigin Fabienne Spang (14) und Juniorenkönig Tim-Benedikt Gehrs (16).
Am Sonntag folgte dann ein besonderer Höhepunkt: Anlässlich des Jubiläums zelebrierten die Schützen die Verabschiedung und Ernennung ihrer Jubelkönige. 25 Jahre hatten Gerd Hollenbeck und Margrit Nielsen dieses Amt übernommen und gaben es jetzt an Gaby Kasteinke und Helge Wehrmann weiter. "Wir freuen uns sehr über diese Ehre", so die neuen Könige einträchtig.
Jubelkönig der Jugend wurde das Ausnahmetalent Lara-Michelle Beuster, die an dem Wochenende ebenfalls bei den Deutschen Meisterschaften gestartet war.