Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Elf Gruppen wirkten mit

Pastorin Anja Kleinschmidt (li.) bedankte sich bei den Mitwirkenden (Foto: St. Andreas-Kirche)
thl. Ashausen. Unter dem Titel „Mein Song für die Kirche“ hat die St. Andreas-Kirchengemeinde jetzt ihre erste CD herausgebracht. Elf unterschiedliche Musikgruppen musizierten für einen guten Zweck. Die Idee dazu hatte der Kirchenvorstand. Der Erlös aus dem CD-Verkauf soll dem Anbau an das Gemeindehaus zugute kommen.
Mit Andreas Simon wurde ein versierter und kompetenter Musiker aus der Gemeinde gewonnen, der die Umsetzung vorantrieb. In einem persönlichen Schreiben lud er Musiker und musikalischen Gruppen aus Ashausen ein, sich an dem für eine Kirche doch recht außergewöhnlichen Projekt zu beteiligen.
Dank einer großzügigen Spende der Hamburger Sparkasse konnte das Projekt daher bereits im Januar starten.
„Wir waren begeistert und überwältigt über die spontanen Zusagen von elf ganz unterschiedlichen Musikgruppen, dieses Projekt zu unterstützen“, sagt Cornelia Brauns-Porth, Vorsitzende des Kirchenvorstandes. „Ihr Beitrag ist eine Spende und wir sind ihnen dafür sehr dankbar“.
Im Mai wurde das Gemeindehaus zum Studio umfunktioniert und ein professioneller Tontechniker engagiert. Alle Gruppen mussten ihr Lied dreimal komplett durchspielen. Jede Version wurde aufgenommen. Daraus mischte der Profi dann das finale Endstück für die CD. „Es waren zwei erlebnisreiche Tage und sie haben uns und den beteiligten Musikern viel Spaß gemacht“, erzählt Andreas Simon. Für die passende „Verpackung“, die Gestaltung des Covers, sorgten dann Katrin Büllesbach und Michela Dulz.
Erstmals vorgestellt wird die CD auf dem Sommerfest der Kirchengemeinde am Sonntag, 21. August. Die kleine silberne Scheibe ist für einen Betrag von 10 Euro direkt vor Ort und anschließend im Gemeindebüro erhältlich.