Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erste Vorlesung der Kinder-Uni: Winsen wird "Universitätsstadt"

Interaktive Vorlesung der ersten Winsener Kinder-Uni:Professor Wirz von der TU Hamburg-Harburg referierte jetzt im örtlichen Marstall zum Thema Energie

Familienbüro veranstaltet erste "Kinder-Uni" in Winsen: Rund 110 junge technikinteressierte Schüler besuchten Vorlesung zum Thema "Wer bewegt Autos, Schiffe und Flugzeuge" von Prof. Dr.-Ing. Friedrich Wirz

bs. Winsen. Winsen wurde jetzt zur "Universitätsstadt", jedenfalls für zahlreiche technikinteressierte Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren.
In Kooperation mit der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TU HH) veranstaltete das Winsener Familienbüro am vergangenen Samstag die erste Vorlesung der "Kinder-Uni" im örtlichen Marstall, bei der Professoren und Wissenschaftlicher Rätsel und Geheimnisse dieser Welt erklären.
"Heute, bei der ersten von vier Vorlesungen zum Thema Technik, haben wir Professor Dr.-Ing. Friedrich Wirz von der TU Hamburg-Harburg zu Gast. Professor Wirz wird den Schülern und Schülerinnen in einer Vorlesung zum Thema 'Wer bewegt Autos, Schiffe und Flugzeuge' auf einfach erklärte Weise zeigt, wo eigentlich die Energie herkommt", erklärt Stabsstellenleiterin Ulrike Tschirner vom Familienbüro.
Rund 110 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren fanden das Thema spannend und nahmen an der interaktiven Vorlesung teil. "Alle Teilnehmer bekommen einen 'Klicker'. Herr Wirz hat einen spannenden Vortrag vorbereitet, bei dem die Kinder damit per Knopfdruck auf gestellte Fragen antworten können. Das macht das ganze natürlich noch etwas spannender", so Ulrike Tschirner weiter.
Begeisterung herrschte dabei nicht nur bei diesen beiden: Die Geschwister Anna Katharina (11) und Henriette Pellny (9) kamen aus Radbruch zur Vorlesung nach Winsen. "Wir haben ein ähnliches Thema gerade in der Schule und ich finde das total spannend heute hier zu sein", freute sich Anna Katharina, die zur Zeit die IGS Lüneburg besucht. "Ich kann mir auch gut vorstellen, auch später mal Mathe zu studieren", stimmt Schwester Henriette mit ein.
Die die nächsten drei Vorlesungen der Technik-Reihe finden am 28. November, 13. Februar und 27 Februar 2016 statt und drehen sich um die Themen Energie aus der Steckdose, Aufbewahrung von Energie und um die verschiedenen Tätigkeitsbereiche von Ingenieuren. Der Eintritt kostet vier Euro und die Karten sind unter anderem in Familienbüro, der Sparkasse Harburg-Buxtehude und der Decius Buchhandlung erhältlich.