Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Faslam Pattensen: Faslamszeit mit zahlreichen Höhepunkten begrüßt

Hatten Spaß in der "alten Heimat" Pattensen: Enrique, Christine, Eduardu, Marco und Marie-Sophie Ruddaf (v., li.)
bs. Pattensen. Großer Festumzug, Faslams-Fete, Schnorren und Kindermaskerade: Mit vielen Höhepunkten wurde am vergangenen Wochenende in Pattensen wieder die Faslamszeit begrüßt, die in dem beschaulichen Dorf noch bis kommenden Freitag gefeiert wird. "Mudder" Jan Küsel und "Vadder" Julian Delventhal führen dabei in diesem Jahr die bunte Faslams-Meute an.
Beim großen Festumzug am Sonntag gaben sich da unter anderem die "Herren von Ganterbarg", "Kellerkinder", "Die Heinersens", "Faslamsbagaluten", "Die Wilden Kerle" oder "Die Luhdorfs" die Ehre. Beim beliebten Kindertanz am Samstag in der örtlichen Schützenhalle, der mit viel mit Spaß, Spiel und Unterhaltung von "DJ Brosda" traditionell zahlreiche Besucher anlockt, kehrten sogar auch "Abgewanderte" zurück in die alte Heimat: "Ich bin gebürtige Pattensenerin, wohne aber mittlerweile in Salzhausen. Faslam führt uns aber immer in die alte Heimat zurück", lacht Christine Ruddaf, die zusammen mit ihrem Mann Eduardo und ihren drei Kindern in die Schützenhalle gekommen war.