Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fit in Mathe und Russisch: Salzhäuser Gymnasiasten nahmen an Wettbewerben auf Bundes- und Landesebene an

Tüfteln statt schlafen: die Gymnasiasten bei der langen Mathe-Nacht (Foto: Gymnasium Salzhausen)
ce. Salzhausen. Salzhäuser Gymnasiasten haben in Mathematik und Russisch ihre "Hausaufgaben gemacht". Den Beweis dafür traten sie jetzt bei zwei Wettbewerben auf Bundes- und Landesebene an. 63 Schüler der siebten bis zwölften Klassen nahmen am Internetwettstreit "Lange Nacht der Mathematik" teil. Beaufsichtigt wurden sie von den Lehrern Kathrin Dräger, Beate Koch und Christian Gutsch. In 16 Gruppen lösten die Schüler von abends um 18 Uhr bis anderntags gegen 6 Uhr Aufgaben unterschiedlichster Art. Mit viel Eifer und Spaß knackten sie unter anderem Kreuzzahlenrätsel und bearbeiteten geometrische und stochastische Fragestellungen. Es war für alle Beteiligten eine anspruchsvolle Herausforderung, sich Runde um Runde nach vorne zu arbeiten. Ermöglicht wurde die Rechen-Nacht auch durch das Engagement der Referendare Jasper Olbrich und Sebastian Künne.
Das Gymnasium Salzhausen war zum dritten Mal bei der Aktion dabei. Insgesamt machten 5.070 Gruppen aus ganz Deutschland und auch internationale Gäste mir.
- Gleich mit drei Medaillen kehrten Schüler des Gymnasiums von der 42. Niedersächsischen Russisch-Olympiade zurück, die in Uelzen stattfand. Dort musste der Russisch lernende Nachwuchs sein Können in verschiedenen Leistungsklassen von Anfängern bis zu Teilnehmern mit muttersprachlichem Hintergrund beweisen. Getestet wurden etwa die Kenntnisse über die Geographie und Geschichte Russlands. Zudem gab es eine Hörverstehensprüfung, und es wurden im Unterricht vorbereitete Themen abgefragt. Die Salzhäuser Achtklässler Julia Vogt, Moritz Protzen und Mika Lüdemann räumten dabei in der Anfänger-Gruppe jeweils mit Gold, Silber und Bronze alle drei vergebenen Medaillen ab. Alle Gymnasiasten im Heideort lernen Englisch als erste, Latein, Spanisch oder Französisch als zweite sowie Russisch als dritte Fremdsprache.