Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Fitness-Sport am beliebtesten": Salzhausens MTV-Vorsitzender Jörg Schulze zieht Bilanz des Jubiläumsjahres

Steht auch für Fitness-Sport beim MTV Salzhausen: die Trampolin-Turngruppe "Super Tramps" unter der Leitung von Deti Kanefendt (vorne re.)
 
"Jede Veranstaltung für sich war ein Highlight": MTV-Vorsitzender Jörg Schulze
ce. Salzhausen. Mit dem Adventskonzert des Blasorchesters des MTV Salzhausen am Samstag, 10. Dezember, klingt das Jubiläumsjahr des seit 150 Jahren bestehenden Sportvereins endgültig aus. WOCHENBLATT-Redakteur Christoph Ehlermann ließ den MTV-Vorsitzenden Jörg Schulze (55) schon jetzt eine Bilanz des Jubiläums ziehen, sprach mit ihm über die Entwicklung des MTV und über Zukunftspläne.
WOCHENBLATT: Herr Schulze, welches war bisher Ihr persönliches Highlight im Jubiläumsjahr?
Jörg Schulze: Jede Veranstaltung für sich war ein Highlight. Aber unser Festakt zu Beginn des Jubiläumsjahres war schon etwas Besonderes. Unser Sport-Huus war festlich geschmückt, wir hatten eine Menge toller Gäste, viele nette Glückwünsche, tolle Musik von Claudius Voelker, ein sehr schmackhaftes Büfett, viel Zeit für nette Gespräche. Ein besonderer Höhepunkt war hier für mich der Festvortrag von Hans Gellersen, dem organisatorischen Leiter des Blasorchesters. Er zitierte aus Tagebucheinträgen eines Vereinsmitglieds, hatte dazugehörige Geschichten parat und auch praktische Erinnerungstücke in Form von Sportgeräten – einfach brillant und amüsant.
WOCHENBLATT: Wo hätten Sie sich mehr Resonanz gewünscht?
Schulze: Bei unserem Multi-Talent-Vergleich hatten wir viele tolle Mannschaften, die auf dem Spiele-Parcour am Sport-Huus starteten. Alle Teilnehmer hatten richtig viel Spaß. Leider waren nur wenige Zuschauer gekommen, da hätte ich mir mehr Publikum gewünscht.
WOCHENBLATT: Der MTV hat derzeit rund 2.000 Mitglieder. Ist die Mitgliederentwicklung konstant und welche Altersgruppen werden abgedeckt?
Schulze: Was wir gegenüber früheren Jahren feststellen, ist der höhere Anteil der Mitglieder in der Gruppe "50+", der so genannte „demografische Wandel“ ist also bei uns angekommen. Ansonsten verteilen sich die Mitglieder über alle Altersklassen. Die Entwicklung ist bereits seit mehreren Jahren nahezu konstant.
WOCHENBLATT: Welche Sportart ist am beliebtesten, wo werden noch Teilnehmer gebraucht?
Schulze: Hier ist es nicht die „eine Sportart“, insgesamt haben die Kursangebote im Fitness- und Gesundheitssportbereich die meisten Teilnehmer und sind am beliebstesten. Es gibt aber auch Sportangebote bei uns, die durchaus noch etwas „Verstärkung“ gebrauchen könnten. Dazu gehören etwa Volleyball, Basketball, Tischtennis und Badminton.
WOCHENBLATT: Welche Pläne hat der MTV für das nächste Jahr?
Schulze: Nach dem ereignisreichen Jubiläumsjahr geht es natürlich im nächsten Jahr wieder etwas ruhiger zu. Als erster Termin steht die Mitgliederversammlung im März an. In den Osterferien findet wieder die schon traditionelle Skifreizeit im Salzburger Land mit über 50 Teilnehmern statt, und am 21. Mai ist wieder das große lokale Sport-Event, der 19. Wald- und Wiesenlauf, angesagt.
Bei den Kursangeboten soll unter anderem der Gesundheitssport weiter ausgeweitet werden. Ferner sollen mögliche generationsübergreifende Angebote für Alt und Jung entwickelt werden. Und es werden auch in 2017 bestimmt wieder von unseren Übungsleiterinnen und -leitern in enger Zusammenarbeit mit unserer Geschäftsführerin Regine Köster neue Ideen für Sport- und Kursangebote entwickelt und umgesetzt.
WOCHENBLATT: Beim kürzlich stattgefundenen Turn- und Tanzfest waren auch Gäste aus Salzhausens polnischer Partnergemeinde Bialy Bór dabei. Gibt es eine Kooperation der Polen mit dem MTV oder ist da was geplant?
Schulze: Bisher gibt es keine feste Kooperation, eher eine lockere. Im Rahmen des jüngsten Besuchsprogramms waren die polnischen Gäste auch bei uns im Sport-Huus und konnten sich so über unseren Verein und das Sport- und Kursangebot informieren. Am nächsten Tag gab es den tollen Auftritt der polnischen Schülerinnen auf unserem Fest und ein schönes Geschenk der polnischen Gäste zu unserem MTV-Jubiläum. Das sind alles gute Voraussetzungen für eine weitere Vertiefung der Kontakte.
WOCHENBLATT: Herr Schulze, vielen Dank für das Gespräch.
• Mehr Informationen gibt es unter http://www.mtv-salzhausen.de.