Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Führung bleibt beim Pferdezuchtverein Winsen in bewährter Hand

Der wiedergewählte Vorstand des Pferdezuchtvereins (v. li.): Peter Rieckmann, Herbert Kruse, Jutta Harnisch und Jens-Peter Rabeler (Foto: Pferdezuchtverein Winsen)
ce. Winsen. Einstimmig wiedergewählt wurde der Vorstand des Pferdezuchtvereins Winsen auf dessen kürzlich stattgefundener Jahreshauptversammlung. Die Vereinsspitze besteht somit weiterhin aus dem Vorsitzenden Herbert Kruse, seinen Stellvertretern Jens-Peter Rabeler und Peter Rieckmann und Geschäftsführerin Jutta Harnisch. Bei den Beiratswahlen wurden Ernst-Otto Heitmann und Friedemann Röttger in ihren Ämtern bestätigt. Neue Kassenprüferin ist Doris Ruschmeyer.
Bei seiner Rückschau auf die Saison 2014 lobte Herbert Kruse die aktive Mitarbeit der Vereinsmitglieder, die die verschiedenen Veranstaltungen erfolgreich organisierten.
Von einem erfreulichen vergangenen Jahr berichtete auch Jungzüchter-Trainerin Hanna Westermann. So wurde mit Lina Brodersen die Vereinsmeisterin in der Gruppe "Pony alt" gestellt und mit Sarah Scheerer die Bezirksmeisterin in der Gruppe "Pferd jung". Lina Brodersen erreichte außerdem einen dritten Platz beim Verbandsfinale, während Sarah Scheerer und Stine Albrecht den Verbandsmeisterinnen-Titel in der Kategorie "Pferd jung" holten. Ein besonderer Dank für die Bereitstellung ihrer Pferde für den Verein ging an Familie Lehmbeck und Sarah Nagel aus Roydorf sowie an Christiane Röttger-Voß aus Laßrönne.
Über die Fusion der Zuchtverbände Hannover und Rheinland und die Vorteile dieses Zusammenschlusses referierte schließlich Jürgen Rump vom Hannoveraner-Verband aus Verden.