Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Genossenschaftliches Archiv sucht Fotos und Dokumente von alter Winsener Viehhalle für Ausstellung

Im Genossenschaftlichen Archiv: Vorstand Dr. Martin Kleinfeld mit Protokollbüchern der Viehauktionshalle (Foto: Stiftung Genossenschaftliches Archiv)
ce. Winsen/Hanstedt. Fotos und anderes Infomaterial über die ehemalige Viehhalle in Winsen sucht derzeit die Stiftung Genossenschaftliches Archiv (GenoArchiv) in Hanstedt. Die Dokumente sollen Beiträge für eine vom Archiv geplante Ausstellung über Genossenschaften in Landwirtschaft und Ernährung werden, die im Freilichtmuseum am Ehestorfer Kiekeberg geplant ist.
In der 1910 auf Genossenschaftsbasis ins Leben gerufenen Halle wurden bis 1978 Viehauktionen organisiert. Sie war für Viehzüchter und -händler aus der Region ein wichtiger Marktplatz. "Bislang konnten wir zwar einige Dokumente der Viehhallengenossenschaft - wie etwa alle Protokollbücher und die Mitgliederliste - retten. Leider haben wir jedoch nur ein einziges Foto der Viehhalle aus der Zeit um 1978", sagt Archivvorstand Dr. Martin Kleinfeld.
Neben dem Viehhandel als einem Schwerpunkt der geplanten Ausstellung sind dort als weitere Themen unter anderem Molkereien, Saatzuchtgenossenschaften und die genossenschaftliche Eierverwertung vorgesehen.
- Wer Wissenswertes in Wort und Bild zur Winsener Viehhalle besitzt, wende sich an die Stiftung Genossenschaftliches Archiv, Winsener Straße 2, 21271 Hanstedt. Sie ist auch unter Tel. 04184 - 897350 und per E-Mail unter info@genoarchiv.de zu erreichen.