Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gorleben-Eilanträge wurden abgewiesen

thl. Lüneburg. Das Verwaltungsgericht Lüneburg hat zwei Eilverfahren abgelehnt, mit denen eine Privatperson und ein Verein die vorläufige Untersagung der Verlängerung der sogenannten Gorleben-Veränderungssperre-Verordnung erreichen wollten.
Hintergrund: Die Verordnung sichert die Standorterkundung für die Endlagersuche im Bereich des Salzstocks Gorleben. Gleichzeitig untersagt sie Eigentümern im festgelegten Plangebiet in einer Tiefe ab 50 Metern erhebliche Veränderungen vorzunehmen, wie z.B. den Salzabbau. Da die Verordnung am vergangenen Donnerstag ablief und die Bundesregierung diese bis 2025 verlängern wollte, versuchten die Antragsteller, die Grundeigentümer in dem Plangebiet sind, dieses zu verhindern.