Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Größtes Osternest im Norden: Fleissiger "Osterhase" im Wildpark Lüneburger Heide

Auf der Suche nach Ostereiern: Im größten Osternest des Nordes suchten an den vergangenen Osterfeiertagen mehrere hundert Kinder nach den bunten Kugeln
Hier ist der "Osterhase" wirklich fleissig gewesen: Im größten Osternest des Nordes, das an den vergangenen Feiertagen im Wildpark Lüneburger Heide in Nindorf zu finden war, warteten mehrere tausend Präsente darauf, entdeckt zu werden. "Wir haben zahlreiche Eier in zwei riesigen Nestern versteckt. Wer eines gefunden hat, kann es gegen eine kleine Überraschung eintauschen", so Alexander Tietz, Juniorchef des Wildparks.
Die traditionelle Veranstaltung kam auch in diesem Jahr toll an: Hunderte Kinder durchstöberten akribisch die mit Heu ausgelegten, begehbaren Nester. Und sie war dabei sehr erfolgreich: Matilda aus Hamburg fand ganze zwölf Eier und tauschte diese gegen Überraschungs-Eier, Gummibärchen und Lakritze ein. "Die Suche hat mir heute sehr viel Spaß gemacht. Und nächstes Jahr komme ich wieder und finde dann ganz sicher noch mehr Eier", so die 9-jährige begeistert.
Rund um das Osterfest warten im Wildpark aber noch weitere Überraschungen.
So können Kinder am heutigen Mittwoch beispielsweise in die Rolle eines Tierpflegers schlüpfen und erstmals startet Morgen, am Donnerstag den 9. April in der Zeit zwischen 10 bis 13 Uhr ein Kinder-Malkursus mit der Soltauer Künstlerin Stefanie Klymant für Kinder ab 8 Jahren.
• Anmeldungen hierfür unter 04184/893915. Alle Informationen unter www.wild-park.de