Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Große Herzlichkeit in Armut: Winsenerin Anne-Christine Wenck besuchte Patenkinder in Ecuador

Freude über die mitgebrachten Geschenke: Anne-Christin Wenck mit Patenkind Blanca (Foto: oh)
ce. Winsen. Semesterferien der besonderen Art verliebte kürzlich die aus Winsen stammende Studentin Anne-Christin Wenck (25) in Ecuador: Sie besuchte in der südamerikanischen Republik die Mädchen Eymy (7) und Blanca (11), für die die Eltern der Luhestädterin vor zwei Jahren über die Hilfsorganisation "Plan Deutschland" Patenschaften übernommen hatten.
Eymy wohnt mit ihrer Familie in Quito, der Haupstadt von Ecuador, einer sehr armen Region. Die sechsköpfige Familie wohnt auf engstem Raum in einem 15 Quadratmeter großen Zimmer einer Hütte mit Plastikdach. "Trotz der einfachen Verhältnisse waren die Menschen sehr herzlich", berichtet Anne-Christin Wenck. Ein Memory-Spiel und Malstifte hatte sie als Mitbringsel für die Kinder dabei. "Das Strahlen ihrer Augen über die Geschenke und meinen Besuch werde ich nicht vergessen."
Das zweite Patenkind Blanca lebt in einem kleinen Dorf in den Anden. "Hier verlassen die Kinder mit 13 Jahren die Schule, um zu arbeiten, weil es in der Nähe keine weiterführenden Schulen gibt. Die nächste größere Stadt liegt über eine Stunde entfernt, und ein Auto haben die Menschen in den Bergdörfern nicht", so Anne-Christin Wenck. Vor Ort besuchte sie eine Schule, die derzeit mit Unterstützung der "Plan"-Organisation aufgebaut wird. Für die Gastgeschenke bedankten sich die Kinder bei ihr mit einem gemeinsamen Tanz: "Das war der Höhepunkt meines Aufenthaltes."
"Die Besuche waren eine wunderschöne Erfahrung. Auch die Herzlichkeit, mit der ich empfangen wurde, hat mich überfältigt", sagte Anne-Christin Wenck, die Bioverfahrenstechnik studiert, nach ihrer Rückkehr. Ihre Familie unterstützt Eymy und Blanca weiterhin mit 31 Euro pro Monat pro Kind. Anne-Christin Wenck: "Mir ist in Ecuador hautnah bewusst geworden, welch guten Lebensstandard unser Land Deutschland den Menschen bietet."