Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gymnasiasten aus den Kreisen Harburg und Stade siegen beim "Jugend forscht / Schüler experimentieren"-Regionalwettbewerb

ce. Landkreis. Insgesamt 13 Projekte gewannen beim jüngsten Regionalwettbewerb "Jugend forscht / Schüler experimentieren" einen 1. Platz. Die meisten Siegerarbeiten kommen vom Buchholzer Gymnasium am Kattenberge. Dort waren im Fachgebiet Chemie Jonas Kaap und Ebba Kristina Kasten in der Sparte "Schüler experimentieren" ebenso erfolgreich wie Jan Schuster und Immanuel Stübbe in der Sparte "Jugend forscht". Beide Teams erhalten ein Preisgeld von jeweils 75 Euro, gestiftet vom Fonds der Chemischen Industrie im Verband der Chemischen Industrie. Im "Jugend forscht"-Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften gewann die Buchholzer Gymnasiastin Katharina Haupt ein vom Magazin "stern" gestiftetes Preisgeld über 75 Euro. Vom Stader Athenaeum siegten gleich zwei Beiträge - im "Jugend forscht"-Gebiet Technik Mauritz Fethke (75 Euro vom Verein Deutscher Ingenieure) sowie im "Jugend forscht"-Gebiet Arbeitswelt David Berschauer, Tjark Abe und Philipp Rolfes als Team (75 Euro vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales).
Die Regionalsieger nehmen an den Landeswettbewerben teil, die im März in Oldenburg ("Schüler experimentieren") und in Clausthal-Zellerfeld ("Jugend forscht") stattfinden. Die Landessieger treten im Mai beim Bundesfinale in Erlangen an.
- Mehr Infos unter http://www.jugend-forscht-lueneburg.de/news.