Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Heuer macht es noch einmal

Der wiedergewählte Vorstand (v. li.): Thomas Westermann, Reinhard Heuer, Uwe Kasteinke-Nowack und Karsten Bergmann (Foto: oh)
thl. Winsen. Reinhard Heuer bleibt Kommandeur des Schützenkorps Winsen. Auf der Jahreshauptversammlung des Korps wurde er genauso in seinem Amt bestätigt wie Thomas Westermann (Schießoffizier) und Uwe Kasteinke-Nowack (Haus- und Grundstücksausschuss). Zweiter Kassenprüfer wurde Karsten Bergmann.
Ebenfalls wiedergewählt wurde der Ehrenrat mit Wilhelm Meinerzhagen, Hellmut Büttner, Hans-Dieter Fricke und Gisela Hubert sowie deren Vertreter Gunter Oppermann, Bodo Beckedorf, Fred Caesar und Lilo Ließke.
Insgesamt 16 neue Mitglieder wurden im vergangenen Jahr im Schützenkorps begrüßt. Abzüglich der Austritte bleibt ein Zuwachs von drei Mitgliedern, Heuer regte an, die neuen Mitglieder intensiv zu betreuen.
Ein erfolgreiches Jahr hatten auch die Sportschützen Mit 53 Gold-, 34 Silber- und 21 Bronze-Medaillen belegten sie im Medaillenspiegel des Schützenverbandes Nordheide/Elbmarsch den ersten Platz, bei den Landesmeisterschaften mit 30 x Gold, 23 x Silber und 27 x Bronze den zweiten Platz. Dabei wurden zehn neue Kreis- oder Landesrekorde aufgestellt.
An baulichen Maßnahmen wurde im Pistolenstand eine neue Kugelfanganlage installiert und im Kleinkaliber- und Pistolenstand die Scheibenbeleuchtung erneuert. Für dieses Jahr ist eine Dachsanierung am Schützenhaus geplant, für die man auf Zuschüsse der Stadt hofft. Ob das klappt, entscheidet sich allerdings erst Mitte April.