Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kein Geld für neue Kotbeutel?

Mittlerweile wieder gefüllt: die Dog-Stations in Winsen
thl. Winsen. „Was ist denn das für ein Schiet?“, fragt Eva M. aus Winsen. „Seit Wochen sind die Beutelfächer an den Dog-Stations (Hundetoiletten) leer und man bekommt keine neuen.“ Die Suche nach den Kotbeuteln wurde für die Hundebesitzerin eine Odyssee. „Ich bin zunächst zum Kreishaus und wurde von dort zur Stadt geschickt“, erzählt die Rentnerin. Doch auch die Verwaltung wusste nicht weiter und schickte M. zum Bauhof. „Dort bekam ich zu hören, es gebe derzeit keine Kotbeutel, weil die Verwaltung das Geld für eine Neubestellung noch nicht freigegeben habe. Wenn ich welche bräuchte, könnte ich mir im Kiebitzmarkt welche kaufen“, ist Eva M. sauer und fragt: „Wofür zahlen wir eigentlich Hundesteuer?“
Das WOCHENBLATT fragte im Rathaus nach. „Das Problem ist bereits gelöst“, sagt Sprecher Theodor Peters. „Wir haben 300.000 neue Kotbeutel bestellt und auch erhalten. Mittlerweile sind alle Dog-Stations wieder bestückt.“