Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kein Riesenrad auf Winsener Stadtfest - Organisatoren müssen Betreiber aus Platz- und Zeitgründen absagen

Wird diesmal nicht in Winsen "anrollen": das Riesenrad (Foto: archiv)
ce. Winsen. Einen Höhepunkt im wahrsten Wortsinn in Form eines Riesenrades hätten um ein Haar die Besucher des Winsener Stadtfestes erleben dürfen, das vom 4. bis 8. Mai über die Bühne geht und von der Stadtverwaltung organisiert wird. Doch aus der Attraktion wird nichts, denn aus dem Rathaus hat der Rad-Betreiber nach WOCHENBLATT-Informationen eine Absage bekommen. "Wir mussten ablehnen, denn wir haben für ein Riesenrad keinen Platz. Es hätte mitten auf dem Schlossplatz vor der Bühne stehen sollen, doch das ist nicht möglich. Zudem wird gleich nebenan im Schlosspark am 7. und 8. Mai der Hochseilgarten stehen, den die Stadtwerke auf dem Fest präsentieren", erklärte Susanne Möller vom Organisationsteam auf WOCHENBLATT-Anfrage. "Zudem hat sich der Betreiber erst vor gut zwei Wochen bei uns beworben, was zu kurzfristig war. Wir konnten nicht zu diesem Zeitpunkt bereits genehmigten Schausteller-Ständen eine Absage erteilen."