Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Keine Gefahr für das dritte Gleis

thl. Winsen. Die Nachricht schlug ein, wie eine Bombe - entpuppte sich aber schnell als heiße Luft. Der bundesweit tätige Baukonzern "Walthelm-Gruppe" mit Hauptsitz in Nürnberg, der u.a. in dem Bau des dritten Gleises involviert sind, hat Insolvenz angemeldet. Doch die Stadt Winsen braucht keine Befürchtungen zu haben, dass die Fertigstellung des Bahnprojektes jetzt in weite Ferne rückt. "In unserem Gebiet wird das Gleis von einer Arbeitsgemeinschaft gebaut, die aus fünf Firmen besteht", sagt Stadtsprecher Theodor Peters. "Die betroffene Firmengruppe ist darin aber nicht involviert."