Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Kinder an die Macht"

Ralf Macke, Jutta Juraschek ud André Wiese (re.)
"Kinder an die Macht" war jetzt das Motto des 14. Schülertheaterfestivals, das die örtliche Stadtjugendpflege einmal im Jahr in der Winsener Stadthalle veranstaltet. Zahlreiche Institutionen wie unter anderem die Oberschule am Ilmer Barg, der Kindergarten Rote-Kreuz-Straße, die Alte Stadtschule, die Wolfgang-Borchert-Schule und die Jugendwerkstatt "Komm", hatten ein buntes Programm für die zahlreichen Zuschauer zusammengestellt. Erstmalig war in diesem Jahr Jutta Juraschek von der Stiftung "Lilith" als Schirmherrin der Veranstaltung aktiv. "Unsere noch recht junge Stiftung, die erst vor zwei Jahren gegründet wurde, hat bereits die örtliche Reso-Fabrik unterstützt. Jetzt freuen wir uns, auch dieses Festival zu unterstützen, denn es ist toll, dass das Theater im Zeitalter von Internet und Kino nichts von seinem Reiz eingebüßt hat", so Jutta Juraschek in ihrer Ansprache. Bürgermeister André Wiese überbrachte die Grüße der Stadt und freute sich, dass wieder so viele Teilnehmer beim Festival mitwirkten. "Von lustigen Sketchen, Tanz und Musik bis hin zu ernsteren Themen wie Drogenmissbrauch und Integration - heute ist alles dabei. Lassen Sie uns diesen bunten Theater Nachmittag genießen", so der Bürgermeister.