Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kinderfest in Winsen: Zahlreiche Attraktionen lockten rund 1.000 Besucher

bs. Winsen. Zum bereits fünften Mal, hatte am vergangenen Samstag die Winsener City-Marketing zum großen Kinderfest, das jedes Jahr unter einem anderen Motto gefeiert wird, auf dem Kirchvorplatz eingeladen.
In diesem Jahr sollten die jungen Besucher dabei mottotechnisch ordentlich "Gas geben!".
Dafür sorgten u.a. die weltweit größte Hüpfburg in Form eines Monster-Trucks, das städtische Spielmobil "Blaues Wunder", Kinderschminken, Karusselfahrten, ein Zauberer, Geschicklichkeitsübungen und zahlreiche weitere Attraktionen.
Mit großem Erfolg: Rund 1.000 Kinder kamen im Laufe des Tages zusammen mit ihren Eltern in die Marktstraße, auch wenn das Wetter mit kurzen, aber heftigen Regengüssen nicht ganz "mitspielte".
Organisatorin Simone Wempe von City-Marketing, zeigte sich dennoch sehr zufrieden mit der Veranstaltung. "Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr wieder so viele Familien gekommen sind, um einen schönen Tag in der Innenstadt zu genießen", so Simone Wempe.
Einen kleinen Wettkampf lieferten sich Klaus Henke und sein Sohn Karsten beim Tischfussball. Dabei zeigten die beiden Winsener, dass es beim Gewinnen oftmals gar nicht auf das Alter ankommt. "Mein Sohn liegt natürlich vorne, ich glaube der macht das Rennen. Ich habe keine Chance", lacht Vater Klaus Henke.
Kulinarische Kleinigkeiten rundeten die Veranstaltung ab.
Auch in diesem Jahr waren alle Spiele-Attraktionen wieder komplett kostenfrei.