Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kirchenkreistag Winsen beschließt Bereitstellung von 50.000 Euro für Flüchtlingsarbeit

Superintendent Christian Berndt (Foto: Wilfried Staake)
ce. Ohlendorf. Die Bereitstellung von 50.000 Euro für Flüchtlingsarbeit in der Region hat der Kirchenkreistag Winsen auf seiner jüngsten Sitzung in Ohlendorf beschlossen. Das Geld, das aus einer Sonderzuweisung der Landeskirche stammt, steht jetzt auf Antrag allen Gemeinden im Kirchenkreis für Projekte mit Asylbewerbern zur Verfügung. Verwendet werden dürfen die Gelder etwa zur Ausstattung eines Flüchtlingscafés, zur Finanzierung von Fahrtkosten für ehrenamtlich Aktive oder auch zur Rechtsberatung von Kirchenvorständen. "Ich bin sehr früh, dass der Kirchenkreistag diese Summe bereitstellt", sagte Superintendent Christian Berndt. Er gehe davon aus, dass der Flüchtlingsstrom noch ansteige und von daher auch die Anforderungen an Kirchengemeinden zunähmen.
- Der Kirchenkreistag beschloss auch eine Resolution mit dem Appell an die Verantwortlichen in Landes- und Bundespolitik, sich für humanere EU-Regelungen bei Asylverfahren einzusetzen. "Wir sind schockiert über die Lebensumstände der Flüchtlinge", sagte Christian Berndt mit Blick auf zahlreiche Asylbewerber, denen durch die geltenden EU-Bestimmungen die Suche nach Unterkunft und Arbeit oder das Asylbewilligungsverfahren erschwert wird. "Diese Regelungen bringen Not und Elend für die Betroffenen mit sich", so Berndt.