Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Krimiserie "Heide-Cops" wird in der Heide gedreht / Darsteller gesucht

"Hände hoch, keine falsche Bewegung": Gauner Tom (Dieter Hamann) und Polizistin Jackie (Sahra Unan)
ce. Salzhausen. Entführung, Geiselnahme, Mord und Drogen im Herzen der Lüneburger Heide: Salzhausen und Umgebung waren und sind noch bis Jahresende Drehorte der neuen Krimiserie "Die Heidecops", die Marco Kozlowski (34) aus Gödenstorf produziert. "Die ersten der 45-minütigen Folgen werden voraussichtlich ab Sommer online auf Amazon Prime zu sehen sein. Außerdem verhandeln wir mit einigen öffentlich-rechtlichen Sendern", sagt Kozlowski. Er ist hauptberuflich Busfahrer und im Nebenberuf Schauspieler ("Neues aus Büttenwarder") und Filmemacher (das WOCHENBLATT berichtete).
In der Salzhäuser Dörpschün wurden jetzt Szenen eines Entführungsfalles gedreht, in den Ganove Tom (Dieter Hamann) verwickelt ist und in dem Sahra Unan (30) als Heide-Cop Jackie ermittelt. "Das ist eine irgendwie vertraute Erfahrung", sagt schmunzelnd der mit Langhaar-Perücke und Käppi auf Gauner getrimmte Dieter Hamann (61) aus Toppenstedt, der selbst als Polizist gearbeitet hat. Filmkameras sind für ihn indes nicht neu, denn der Gitarrist der in ganz Norddeutschland bekannten Plattrock-Band "Die Wattenläufer" trat auch schon im Fernsehen auf.
Für die aus Nürnberg stammende Sahra Unan könnten die "Heide-Cops" ein Karriere-Sprungbrett werden. Marco Kozlowski castete Unan bereits im vergangenen Jahr für einen Film und war begeistert von ihrem Talent. Derzeit nimmt sie Schauspielunterricht.
Neben Dieter Hamann und Sahra Unan sind in der Serie unter anderem Lisa Marie Radziejowski und Talisa Kleinhans zu sehen sowie Ali Rasoulzapegan, der schon im "Tatort" an der Seite von Til Schweiger auftrat. Das Drehbuch schrieb Marco Kozlowski, der auch hinter der Kamera steht, gemeinsam mit Florian Quast. Für den guten Ton sorgt der in Garlstorf lebende Christopher Hardt, Maskenbildnerin ist Stefanie Quast. "Die Teamarbeit macht viel Spaß", sind sich alle Beteiligten einig.
- Da "Heide-Cop"-Hauptdarstellerin Sahra Unan ab Mitte des Jahres aus privaten Gründen aussetzen muss, suchen Marco Kozlowski und die nach seinem Künstlernamen benannte Produktionsfirma "Mark Anderson TV" für den Drehstart der zweiten Staffel Anfang Juni eine neue Ermittlerin oder einen neuen Ermittler. Bewerber sollten zwischen 30 und 40 Jahre alt sein, Schauspielerfahrung haben, aber nicht in Nachmittagssendungen auf RTL oder SAT1 mitgewirkt haben oder mitwirken. Infos per E-Mail unter casting-andersontv@gmx.de.