Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Landtagsbesuch als Dankeschön: Feuerwehr Garlstorf sammelte Rekordsumme für Kriegsgräberfürsorge

Im Landtag (v. li.): Dirk Riege, Andreas John, Norbert Petersen, Thorsten Kriegel und Lars Gruchert (Foto: Rainer Grygiel)
ce. Garlstorf. Große Ehre für die Freiwillige Feuerwehr Garlstorf: Eine Abordnung der Brandschützer nahm jetzt im niedersächsischen Landtag in Hannover an einer Feierstunde für die erfolgreichsten Spendensammler 2015 für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge teil. Zur Delegation aus der Heide gehörten neben Ortsbrandmeister Norbert Petersen die Feuerwehrmänner Lars Gruchert, Andreas John, Thorsten Kriegel und Dirk Riege. Die Garlstorfer Wehr hatte von den Bürgern Spenden in Höhe von rekordverdächtigen 1.872 Euro eingesammelt. Damit trug quasi jeder Einwohner des Heideortes 1,70 Euro zu der Summe bei. Niedersachsenweit lag der Spendenbeitrag pro Kopf bei 4 Cent.
Als Dankeschön für ihr Engagement erhielten die Garlstorfer von Landtagspräsident Bernd Busemann eine Urkunde und ein Buchgeschenk. Auch Landtagspräsident a.D. Prof. Rolf Wernstedt sprach als Landesvorsitzender der Kriegsgräberfürsorge allen geehrten Sammlern und den Spendern seinen Dank aus. Ausgezeichnet wurden neben der Feuerwehr auch Schüler, Bundeswehrangehörige und zivile Sammler aus den vier Volksbund-Bezirksverbänden. Bernd Busemann lobte das "beispielgebende Engagement aller Sammler, die sich für Frieden und Völkerverständigung einsetzen".