Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lions Club Lüneburg unterstützt Salzhäuser "Schule ohne Rassismus"-Projekt mit 1.000-Euro-Spende

Bei der Scheckübergabe in der Salzhäuser Oberschule (vorne v. re.): Projektleiter André Meyerbröker, Berend Pruin und Monika Scherf vom Lions Club Lüneburg sowie Schüler der Projektgruppe
ce. Salzhausen. Starke Unterstützung für die Projektgruppe "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" an der Oberschule Salzhausen: Die Stiftung des Lions Club Lüneburg förderte die aus Sechst- bis Neuntklässlern bestehende Initiative jetzt mit einer Spende über 1.000 Euro. "Wir finden es großartig, wie sich die Kinder und Jugendlichen hier engagieren", sagten Monika Scherf, Vorsitzende des Stiftungsrates, und dessen Mitglied Berend Pruin bei der Scheckübergabe. "Wir freuen uns über die tolle Hilfe", bedankten sich Lehrer Andre Meyerbröker, der gemeinsam mit seiner Kollegin Claudia Schwenk das Projekt leitet, und die Schüler.
"Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ist ein Projekt des Vereins "Aktion Courage" und das größte Schulnetzwerk in Deutschland. Ihm gehören über 2.000 Schulen an, die von rund einer Million Schülern besucht werden. Bei der Kampagne können Jungen und Mädchen das Klima an ihrer Schule aktiv mitgestalten, indem sie sich bewusst gegen Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wenden. "Es ist wichtig, dass sich solche negativen Entwicklungen nicht durchsetzen", begründeten die Salzhäuser Schüler, weshalb sie bei dieser Aktion mitwirken.
Die Oberschule hat sich dazu verpflichtet, jährlich ein Projekt durchzuführen, das dazu dient, rassistische und diskriminierende Verhaltensweisen aufzuspüren und immer wieder zu thematisieren. Ziel ist es, die Schüler für alternative Verhaltensweisen zu sensibilisieren und sie stark zu machen gegen rassistische Verführungen. Hiervon erfuhr auch der Lions Club Lüneburg und nahm mit Hilfe von Salzhausens Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause Kontakt mit der Schule auf. Die großzügige Spende fließt in das Anfang 2017 stattfindende dreitägige Gastspiel des Berliner "Scheselong-Theaters" mit dem Stück "Unter Menschen". "Bei der Aufführung und in einem Theaterworkshop sollen die 7. bis 9. Klassen Diskriminierungen und Rassismus auf die Spur kommen. Ihre Erfahrungen werden in einer Ausstellung dokumentiert, die voraussichtlich auch im Salzhäuser Rathaus zu sehen sein wird", kündigte Schulleiterin Gudrun Voigt an.