Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Luhdorfer Chor brachte klingende Grüße nach Nürnberg

Sangen auch in der Nürnberger St. Jacob-Kirche: die Männer und Frauen vom Luhdorfer Chor (Foto: Luhdorfer Chor)
ce. Luhdorf. Ins Frankenland führte kürzlich die traditionelle viertägige Reise, die der Luhdorfer Chor alle zwei Jahre unternimmt. Vorsitzender Elmar Salgmann und Chorleiterin Jutta Heger hatten die Ausfahrt ausgearbeitet, deren Hauptziel Nürnberg war. Die Teilnehmer besuchten aber auch die Fränkische Schweiz mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten.
Besichtigt wurden unter anderem der an der Saale gelegene Rudelsberg, die Kaiserburg, das Germanische Nationalmuseum und das Dürerhaus in Nürnberg sowie die von dem berühmten Baumeister Balthasar Neumann errichtete Wallfahrtskirche in Gößweinstein, die als das religiöse Zentrum der Fränkischen Schweiz gilt.
Bei einem Gottesdienst in der Nürnberger St. Jacob-Kirche durfte der Luhdorfer Chor die gesangliche Leitung übernehmen. Als Dankeschön schenkte der Pastor schließlich Jutta Heger einen Blumenstrauß.
- Im Luhdorfer Chor singen auch Männer und Frauen aus Wulfsen, Tangendorf, Roydorf, Bahlburg, Borstel, Garstedt, Winsen, Radbruch und Kirchgellersen. Geprobt wird montags ab 20 Uhr in der Sporthalle am Hollenberg in Luhdorf. Wer mitwirken möchte, meldet sich bei Elmar Salgmann (Tel. 04171 - 73712) oder Jürgen Broischer (Tel. 04171 - 71143).