Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mehr Arbeitslose im Juli im Landkreis Harburg

Ferienbedingt stieg die Arbeitslosenzahl an (Foto: archiv/ce)
ce. Landkreis. Sommerferienbedingt ist die Zahl der Arbeitslosen im Juli bundesweit um 45.000 Personen auf insgesamt 2,518 Millionen Männer und Frauen gestiegen. Das waren aber 143.000 Menschen weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote gegenüber dem Juni ging um 0,1 Punkte hoch auf 5,6 Prozent. Diese Zahlen gab jetzt die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg bekannt. "Die Zahl der arbeitslosen Menschen hat im Juli aus jahreszeitlichen Gründen zwar zugenommen, saisonbereinigt gab es aber einen Rückgang", erklärte BA-Chef Detlef Scheele. Die um jahreszeitliche Einflüsse bereinigte Erwerbslosenzahl sei demnach im Juli um 9.000 auf 2,537 Millionen Männer und Frauen ohne Job gesunken.
Der "unbereinigte"Anstiegs-Trend setzte sich auch im Landkreis Harburg fort. So wurden bei der Buchholzer Agentur für Arbeit Ende Juli 3.589 Arbeitslose registriert - 204 mehr als im Vormonat, aber 56 weniger als im Juli 2016. Die Quote wuchs von 3,8 auf 4,1 Prozent, und die Arbeitgeber meldeten - wie bereits im Juni - 260 neue Stellen. Im Einzugsbereich der Winsener Arbeitsagentur stieg die Zahl der Erwerbslosen leicht um acht auf 2.215 Personen. Das waren 67 mehr Arbeitslose als im Vorjahr. Die Quote blieb konstant bei 4,7 Prozent. Hatten die Arbeitgeber im Juni noch 289 neue vakante Stellen gemeldet, so waren es Ende Juli noch 197.