Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit Brahms und "Clowns" zum Sieg: Winsener Nachwuchs-Pianisten holten erste Plätze bei Regionalwettbewerb "Jugend musiziert"

Gratulation zum Erfolg (v. li.): Die Musikschüler Yusif Rasulov und Gordon Heidbrook, Lehrerin Dorothea Haarbeck und Schulleiterin Christiane Dräger-Meier
ce. Winsen/Buchholz. Große Freude in der Musikschule Winsen: Mit Yusif Rasulov (17) und Gordon Heidbrook (8) holten jetzt gleich zwei Schüler erste Plätze beim 54. Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" in der Wertung "Klavier Solo", der in Lüneburg stattfand. Yusif qualifizierte sich damit auch für den Landeswettbewerb, der vom 29. März bis 2. April in Wolfenbüttel ausgetragen wird.
Yusif Rasulov, der in Stelle wohnt und seit drei Jahren Klavierunterricht nimmt, überzeugte die Wettbewerbs-Jury in der 20-minütigen Vorspielzeit mit Musikwerken verschiedener Stile und Epochen von Brahms, Chopin, Gershwin und Mozart. "Ich hatte ein bisschen Lampenfieber und nicht damit gerechnet, dass ich bei den Platzierungen so weit vorne lande", freute er sich nach der Siegerehrung.
"Ich bin an der Schule beinahe der einzige Junge mit diesem Hobby. Es macht mir großen Spaß", sagte Gordon Heidbrook, der seit 16 Monaten Klavierunterricht bekommt. Seine Liebe zur Musik spürten auch die Juroren, die er unter anderem mit einem Walzer, Arabesquen und dem bekannten "Clowns"-Lied von Dmitri Kabalewski begeisterte. Für die Teilnahme am Landeswettbewerb ist er diesmal noch zu jung.
Stolz auf die Nachwuchs-Pianisten waren auch ihre Klavierlehrerinnen Dorothea Haarbeck und Marina Kalinina sowie Musikschul-Leiterin Christiane Dräger-Meier. "Das war eine ganz tolle Leistung", lautete das einhellige Urteil.
Insgesamt 105 Jungen und Mädchen aus den Landkreisen Harburg, Lüneburg, Lüchow-Dannenberg und Uelzen nahmen am Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" teil. Auf dem Programm standen die Wertungen Klavier Solo, Gesang Solo, Drumset Solo, Streichergruppen und Bläsergruppen. Es wurden 90 erste, zwölf zweite und drei dritte Preise vergeben. Die weiteren Platzierten aus dem Landkreis Harburg: Richard Schetzschen, Samuel Brandt, Florian Albrecht, Maria Leonie Brandt, Lynne Silja Timm, Julia Marie Burmeister (alle erste Plätze), Anabel Schetzschen, Alexander Busch, Clara Wöhnke, Lisa Gamon, Mathis Fleischer (alle zweite Plätze), Johanna Schoof und Pia Marie Jürgens (beide dritte Plätze).
- Das öffentliche Konzert der Preisträger im Kreis Harburg findet am Sonntag, 12. Februar, um 11 Uhr im Buchholzer Gymnasium am Kattenberge statt. Dort werden auch die Urkunden und Preise verliehen. Der Eintritt ist frei.