Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit Sport gegen den Krebs: Neue Kooperation zwischen TSV Winsen und Krankenhaus

Hier macht Bewegung Spaß: Elisabeth Weißbach (Mitte) leitet eine Gymnastikgruppe für Krebspatientinnen im Krankenhaus Winsen (Foto: nf)
nf. Winsen. Dass Sport während und nach der Krebsbehandlung gut tut und vor einer Neuerkrankung schützt, ist durch zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen bestätigt. Das Krankenhaus Winsen bietet deshalb seit einem dreiviertel Jahr für Patientinnen eine Gymnastikgruppe an. Jetzt wird das Angebot in Kooperation mit dem TSV Winsen ausgeweitet.
Ein ständig wachsender Kreis von Frauen, bei denen eine Brustkrebserkrankung festgestellt wurde und die im Krankenhaus Winsen in Behandlung sind, trifft sich jeden Donnerstag im Schwesternwohnheim des Krankenhauses Winsen. Dort schulen sie unter der Anleitung der Diplom-Sportlehrerin Elisabeth Weißbach ihre Ausdauer, Kraft und Körperwahrnehmung. Die Gymnastik zu Musik zeichnet sich durch weiche, fließende Bewegungen aus, die den Lymphfluss fördern, und genau auf die Bedürfnisse der Frauen abgestimmt sind. Nicht Leistung, sondern Spaß ist das Ziel. Viele Patientinnen kommen während der gesamten Behandlung hierher, auch deshalb, weil ihnen das Zusammensein in der Gruppe neuen Mut gibt und der Seele gut tut.
Für diejenigen, die ihre Therapie bereits abgeschlossen haben, wird Elisabeth Weißbach ab März eine weitere Sportgruppe leiten, die den Teilnehmern dabei helfen soll, Bewegung dauerhaft in ihr Leben zu integrieren. - Infos unter Tel. 04171 - 133613 in der Physiotherapie des Krankenhauses Winsen und unter Tel. 04171 - 880210 beim TSV Winsen.