Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

MS-Kontaktgruppe Winsen feiert 20. Geburtstag

Die Gruppenleitung haben (v. li.): Karin und Uwe Ravens sowie Rosemarie Wenck und Regina Evers-Behrend (Foto: oh)
thl. Winsen. Mit einer kleinen Feierstunde für ihre Mitglieder feiert die MS-Kontaktgruppe Winsen am kommenden Freitag, 24. Januar, ihr 20-jähriges Bestehen. MS steht für die chronisch-entzündliche Entmarkungserkrankung des zentralen Nervensystems Multiple Sklerose.
Die MS-Kontaktgruppe ist eine der bekanntesten Selbsthilfegruppen in der Kreisstadt Winsen. Denn sie ist mehrmals im Jahr öffentlich präsentiert - z.B. am Welt-MS-Tag am letzten Mittwoch im Mai, beim Selbsthilfetag im Juni am Rathaus sowie bei der Benefizsportveranstaltung "Run for help", die von der Gruppe ausgerichtet wird.
Im Jnauar 1994 wurde die MS-Kontaktgruppe unter dem Vorsitz von Dieter R. Schewe von sieben Erkrankten gegründet. Fünf von ihnen sind heute noch in der Gruppe dabei. Zehn Jahre hatte Schewe den Vorsitz und machte die Kontaktgruppe in der Öffentlichkeit bekannt. Dann zwang ihn seine Erkrankung dazu, sich zurückzuziehen. Von 1995 bis Ende 2013 hatte Winsens damalige Bürgermeisterin Angelika Bode die Schirmherrschaft der Kontaktgruppe übernommen. Dieses Amt hat seit Januar Helmut Gericke von der Markt-Apotheke inne.
Die MS-Kontakgruppe zählt heute rund 25 Mitglieder - sowohl MS-Erkrankte als auch gesunde Angehörige. Zum Vorstand gehören Karin Ravens als Vorsitzende sowie ihre Vertreter Uwe Ravens und Regina Evers-Behrend sowie Kassenwartin Rosemarie Wenck. Alle ein bis zwei Monate findet ein Gruppenabend statt, an dem man sich zum Austausch trifft.
Mehr Informationen über die Gruppe unter www.dmsg-winsen.de.