Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Muss ja leider abdanken"

Wann? 03.08.2014 19:00 Uhr

Wo? Schützenhaus, Luhdorfer Waldweg, 21423 Winsen (Luhe) DE
Genossen das Königsjahr: Majestät Andreas Röhrs (re.) mit seiner Frau Sonja und Adjutant Karsten Meyer und seine Ehefrau Angela
Winsen (Luhe): Schützenhaus | thl. Luhdorf. "Wenn ich es dürfte, ich würde sofort wieder auf die Königsscheibe schießen", sagt Andreas Röhrs (50), scheidende Majestät der Schützenvereinigung Luhdorf/Roydorf. "Aber leider muss ich ja abdanken und habe dann zehn Jahre Sperre."
Am kommenden Sonntag, 3. August, geht für Röhrs ein Königsjahr zu Ende, das er nicht missen möchte. Um 19 Uhr beginnt am Schützenhaus die Proklamation. Und Röhrs ist sich sicher, dass es einen Nachfolger geben wird. "Ich weiß von mehreren Schützen, dass sie schon ganz heiß auf den Titel sind", sagt er.
14 Jahre lang hatte Andreas Röhrs es mehr oder weniger intensiv versucht, den goldenen Schuss auf die Königsscheibe anzugeben. Im vergangenen Jahr klappte es endlich. "Da war die Freude natürlich groß. Auch bei meiner Frau Sonja, die selbst eine gute Schützin ist", blickt der Noch-König zurück. In Regentenjahr des zweifachen Familienvaters jagte ein Highlight das nächste. "Ob man nun das Königsfrühstück bei uns im Garten nimmt, an dem auch die drei Könige der anderen Stadt-Schützenvereine teilgenommen haben und bei dem wir rund 100 Gäste hatten, das Landeskönigsschießen, unseren Königsball oder das Spanferkel-Essen der Königsversicherungen - es war alles ein riesiger Spaß. Und überall hatte ich die breite Unterstützung von Nachbarn, aus dem Verein und aus der Familie", so der kaufmännische Angestellte.
Hinzu kommt: Viele außergewöhnliche Feierlichkeiten fielen bei Röhrs ins Königsjahr: sein 50. Geburtstag, die goldene Hochzeit seiner Eltern, der 75. Geburtstag seines Vaters Paul und die Nachricht, dass Andreas Röhrs in Kürze zweimal Opa wird.