Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neues Buch über Reisen des Winsener Goethe-Freundes Eckermann

Auch Venedig war ein Reiseziel Eckermanns: Das Cover des neuen Buches (Foto: Heimat- und Museumverein Winsen)
ce. Winsen. "Wenn nur das Wiederkommen nicht wäre - Johann Peter Eckermanns gemächliche Reisen" heißt ein neues Taschenbuch über den Goethe-Freund, das der Heimat- und Museumverein Winsen jetzt herausgebracht hat. Autor Helmut Hinkfoth legt damit eine anregende, leicht lesbare Ergänzung zu seiner grundlegenden Eckermann-Biografie vor, die 2014 erschien. Im neuen Buch schildert Hinkfoth unter anderem ein skurilles Picknick Eckermanns mit Goethe am Straßenrand, eine höchst unruhige Schiffspassage in stürmischer See und auch die Flucht vor Räubern auf einer einsamen norditalienischen Landstraße. - Das Buch ist für 8,90 Euro im Buchhandel und im Winsener Marstall-Museum (Schlossplatz 11) erhältlich.