Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neues Patenschaftsprogramm der Stadt Winsen: Grüne Daumen sind gefragt

Werben für das Patenschaftsprogramm: André Wiese und Angelina Gastvogel
ce. Winsen. In Winsen ist in Sachen Ehrenamt alles im "grünen Bereich". Ein guter Beweis dafür ist die Aktion "Grüne Patenschaften", die die Stadt offiziell im Frühjahr 2014 starten will. Schon jetzt haben sich zahlreiche Interessierte gemeldet.
"Mit dem Patenschaftsprogramm möchte die Stadtverwaltung das bürgerliche Engagement der Winsener für das Gemeinwohl und das Ortsbild unterstützen und anerkennen", so Bürgermeister André Wiese und Diplom-Ingenieurin Angelina Gastvogel, die im Rathaus für den Bereich Grünplanung zuständig ist. Einzelpersonen, aber auch Schulklassen, Firmen und Vereine können Patenschaften für öffentliche Grünflächen, Baumscheiben, Pflanzkübel oder einen Spielplatz übernehmen. Sie können die Areale durch den persönlichen Einsatz in "Mein Stück Winsen" verwandeln.
Eine Patenschaft kann unbefristet vereinbart und jederzeit durch den Paten gekündigt werden. Die bis dahin betreute Grünfläche wird dann wieder ins Pflegeprogramm der Stadt aufgenommen. Mit der Übernahme einer Patenschaft gehen die Bürger laut André Wiese keinerlei rechtliche Verpflichtungen ein. Die Verantwortung und Haftung bei Schäden und Unfällen trägt die Stadt.
- Infos zu den "Grünen Patenschaften" bei Angelina Gastvogel im Winsener Rathaus unter Tel. 04171 - 657147.