Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neues Stadtfest-Konzept vorgestellt

Die Stadtfestplaner stellten jetzt ihr neues Konzept für das Winsener Stadtfest 2014 vor
bs. Winsen. Sie stellten vergangene Woche das neue Stadtfestkonzept vor: Anders, interaktiv und klientelgebündelt soll es werden.
Dazu hatten die Stadtfestplaner Michael und Sonja Petersen sowie Wolfgang Sabrowsky, die nach längerem Hin und Her der Stadt Winsen auf die bisherigen Veranstalter Winfrid Bremer (bis 2012), Jens Peter Oertzen, Thomas Mogilowski und Clemens Buchtmann folgen, die Einwohner höchstpersönlich zum Info-Abend in das Gründerzentrum Löhnfeld eingeladen. Hier wurde nicht nicht nur Konzept und Stand der Fest-Planung vorgestellt, sondern auch nach Wünschen, Anregungen und Kritik der Winsener gefragt. "Es soll Ihr Stadtfest werden, daher ist uns die Bürger-Beteiligung extrem wichtig. Wir sind für alle Anregungen ab sofort auch in unserem örtlichen Büro in der Bahnhofstr. 31 anzutreffen", so Wolfgang Sabrowsky.
Fest steht bisher: Lokationen wie Kirch- und Schloß- und Marktplatz werden in bekannter Weise genutzt. Auch die Marienbühne, das Tingeltangel, eine Gourmet-Meile und eine große Anzahl an ausgewählten Händlern stehen auf dem Programm, das, so die Veranstalter, sehr vielfältig sein wird. "Es ist für jeden was dabei. Wir planen beispielsweise im Schloßhof kleinere Klassik - und Cross-Over Konzerte mit ausgewählten Speisen und auf einer eher 'gemütlichen' vier Meter Bühne", so Sabrowsky. Im Veranstaltungs-Zentrum in der Rathausstraße vor dem Winsener Schloßhotel hingegen, soll eine 14 Meter große Bühne mit integriertem DJ-Dach entstehen. Vorherrschen wird dort Chill-out Musik und Cocktail-Feeling. Auch ein Feuerwerk, ein Promi-Fussballturnier und ein Flohmarkt sind geplant.
•Die Veranstalter suchen noch bis zum 15. Februar ein Stadtfestlogo, das von den Winsener kriiert werden soll.
Weitere Informationen unter www.winsen-stadtfest.de