Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Niedersächsisches Verdienstkreuz für Kreisjägermeister Norbert Leben zum 70. Geburtstag

ce. Landkreis. Große Ehre für Kreisjägermeister Norbert Leben: An seinem 70. Geburtstag wurde ihm jetzt von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil das Verdienstkreuz am Bande des Niedersächsischen Verdienstordens mit Urkunde verliehen. Es war eine Anerkennung für Lebens fortwährendes ehrenamtliches Engagement für den Wald und die nachhaltige Forstwirtschaft. "Ohne Norbert Leben wären unsere Wälder nicht in dem Zustand, in dem wir sie heute vorfinden", hob Stephan Weil hervor.
Leben hatte am 20. September 1946 auf dem "Degenhof" in Schätzendorf das Licht der Welt erblickt. Exakt 70 Jahre später feierten er und Ehefrau Elke mit 228 Gästen in Behringen den runden Geburtstag. Zu den Gratulanten gehörten unter anderem auch Landrat Rainer Rempe, Horst Günter Jagau, Vorsitzender der Jägerschaft Landkreis Harburg, die Präsidenten des niedersächsischen Landvolks und der Landesjägerschaft, Werner Hilse und Helmut Dammann-Tamke, sowie Baron Philipp Freiherr zu Guttenberg, Präsident der Arbeitsgemeinschaft deutscher Waldeigentümer. Zu Guttenberg dankte Leben für seinen ausgleichenden Gerechtigkeitssinn, den er auch im Umgang mit Konflikten bewiesen habe. Durch die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit sei zwischen ihnen eine tiefe Freundschaft entstanden.
Zu den zahlreichen Ehrenämtern, die Norbert Leben in die Pflicht nehmen, gehören etwa die Präsidentschaft bzw. Vize-Präsidentschaft im Waldbesitzerverband Niedersachsen und im Deutschen Forstwirtschaftsrat, der Vorsitz im Beirat der Naturschutzstiftung des Landkreises Harburg und die Mitgliedschaft in der Wolf-Wild-Kommission des Landes Niedersachsen.
"Ohne diese starke Frau, die mir stets den Rücken frei gehalten hat, wäre vieles nicht möglich gewesen", dankte Norbert Leben seiner Gattin Elke. Ihr widmete er daher auch den ihm verliehenen Verdienstorden.